Neuigkeiten
14.01.2015, 18:20 Uhr
Sperrung der Hofener Straße vor Ort diskutieren
Verlegung der Sitzung ins Stuttgarter Rathaus wird abgelehnt - Bürgerschaft lange Wege ersparen

Die CDU Bezirksbeiratsfraktionen aus Bad Cannstatt, Mühlhausen und Münster haben gemeinsam einen gleichlautenden Geschäftsordnungsantrag gestellt, die gemeinsame Sitzung zur Sperrung der Hofener Straße nicht im Stuttgarter Rathaus, sondern vor Ort einzuberufen.


„Es ist kein Grund erkennbar, der interessierten Bürgerschaft lange Wege ins Stuttgarter Rathaus zuzumuten. Es handelt sich um eine örtliche Angelegenheit dreier Bezirksbeiräte, über die auch vor Ort beraten werden soll“, sind sich die Sprecher, Roland Schmid, René Hildebrandt und Johannes Schlichter einig. Die Bürgerschaft vor Ort habe großes Interesse an dem Thema. Sie solle die Möglichkeit bekommen, an einer Beratung vor Ort teilzunehmen.

So könne auch von vorneherein der Eindruck vermieden werden, man fürchte den Unmut der Bürger und wolle durch die Verlegung und lange Wege dazu beitragen, die Zuhörerzahl möglichst klein zu halten.

Auch beantragen die Christdemokraten einen Informations- und Ausspracheabend, bei der die betroffenen Bürger zu Wort kommen sollen. Die Sperrung der Hofener Straße sei mit gravierenden Auswirkungen verbunden, die eine breite Einbeziehung der Betroffenen notwendig mache.

Der Oberbürgermeister habe bisher den Eindruck erweckt, dass ihm die Beteiligung der Bürgerschaft wichtig ist. Deshalb erwarten die CDU Fraktionssprecher, dass er auch den Weg an den Neckar auf sich nimmt oder sich ggf. vertreten lässt.

Hier der Link zum Antrag

CDU Deutschlands CDU Kreisverband Stuttgart CDU Bezirksgruppe auf Facebook CDU Plus
CDU.TV CDU Baden-Württemberg Deutscher Bundestag CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU Fraktion Baden-Württemberg
© CDU Bezirksgruppe Stuttgart-Münster  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec. | 25100 Besucher